DenkBAR

DenkBAR

Bild zu *DenkBAR*

Die schmutzigsten Jobs werden in weissen Hemden verrichtet.
(Heimito Nollé)

Das Glück, Talent zu haben ist nicht genug. Du musst auch ein Talent zum Glück haben.
(Hector Berlioz)

Das Ideal liegt in dir; das Hindernis auch.
(Thomas Carlyle)

Lebe die Liebe zum Handeln.
(Rudolf Steiner)

Erst wenn du anerkennst, dass etwas so ist, wie es ist, öffnest du die Tür für eine Veränderung.
(Cornelia Schäfer)

Echtes Vertrauen macht nicht blind, sondern sehend.
(Sprichwort aus den Niederlanden)

Es gäbe weniger Böses auf der Welt, geschähe es nicht im Namen des Guten.
(Hans Norbert Janowski)

Um die Welt zu ruinieren genügt es, wenn jeder seine Pflicht tut.
(Winston Churchill)

Zu wissen, dass wir nur wissen, was wir wissen, und dass wir nicht wissen, was wir nicht wissen, das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)

Theorie: Man weiss, wie es geht, aber es klappt nicht. Praxis: Alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
(Peter Metzinger, Business Campaigning)

Tue Gutes und sprich darüber!
(Gottlieb Duttweiler)

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin - und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
(Hans A. Pestalozzi)

Der Unterschied zwischen Glück und Vergnügen besteht darin, dass man sich das Vergügen selbst wählen kann.
(Gustav Knuth)

Es gibt nichts Mächtigeres auf der Welt, als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
(Victor Hugo)

Wer sich im Alter keine Aufgabe stellt, gibt sich auf.

Lieber einmal eine Dummheit als nie etwas Gescheites.

Entweder wächst du oder du stirbst - es gibt nichts dazwischen.
(Hugh Mc Coll)

Meiner Meinung nach muss allem eine ausgesprochen einfache Idee zugrunde liegen. Und meiner Meinung nach wird diese Idee, wenn wir sie schliesslich entdeckt haben, so zwingend, so schön sein, dass wir zueinander sagen werden: Ja, wie hätte es auch anders sein können.
(John Wheeler, Physiker, The Creation of the Universe)

Die Welt, Freund Gorwinda, ist nicht unvollkommen, oder auf einem langsamen Weg zur Vollkommenheit begriffen: nein, sie ist in jedem Augenblick vollkommen.
(Hermann Hesse, Siddhartha)

Frauen können besser Menschen mitnehmen...Frauen schauen in die Gesichter, Männer schauen über die Köpfe hinweg auf den Horizont.
(Prof. Gertrud Höhler )

Blamiere dich täglich! Stosse die Tür auf, vor der du dich am meisten fürchtest. Kalkuliere dabei ruhig eine Blamage ein. Das Ende deiner Angst ist sicher.
(Arthur Lassen - Heute ist mein bester Tag)

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfnden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.
(Carl Spitteler)

Es ist so, dass uns nur die Liebe und einer den andern erhöht.
(Ingeborg Bachmann)

Gesund essen ist gar nicht so schlimm.
(Berenice Glenz, 7 Jahre)

Es gibt eine Tugend, die liebe ich sehr, eine einzige. Sie heisst Eigensinn.
(Hermann Hesse)

'Die Leute verehren mich, weil sie alles von mir verstehen, und sie verehren Sie, weil sie nichts von Ihnen verstehen'.
(Charly Chaplin zu Albert Einstein)

Lebendiges wächst an seinen Grenzen; sie sind seine Herausforderung. Sinnlos sind Grenzen, die nichts mehr enthalten. Dann ist nicht nach neuen Grenzen, sondern nach neuen Inhalten zu fragen.
(Urs Willi - Das Wagnis einer neuen Wirklichkeit)

Ein Fehler ist ein Ereignis, dessen grosser Nutzen sich noch nicht zu deinem Vorteil ausgewirkt hat.
(Peter M. Senge - Die fünfte Disziplin)

Das Alter der Frauen zeigt sich vor dem Morgenessen - das Alter der Männer nach dem Abendessen!
(Lebensweisheit)

© www.kunstobjekte.ch   # 041 820 48 58   * 26.03.2019